Zeitung / Bad Königshofen


Einkaufen mit einem Euro in der Tasche


Sulzdorf (RS) Für die Sulzdorfer Kinder gibt es in jedem Jahr eine Zeltlager-Woche von und mit der Evangelischen Landjugend. Heuer war der Heiligenhof in Bad Kissingen das Ziel von 40 Zeltlager-Kindern und 14 Betreuern.

Dort wurden die Zelte aufgebaut, gemeinsam Essen gekocht, Geldbeutel gebastelt oder Ball gespielt. Bei strahlendem Sonnenschein besuchte die Truppe das Terrassen-Freischwimmbad in Bad Kissingen gleich zweimal. Aber auch das Planen-Rutschen auf dem Zeltplatz machte allen, sogar den ganz großen Kindern und den Betreuern, Spaß - trotz des einen oder anderen kleinen blauen Fleckens.

Sportlich ging es bei der Zeltlager-Olympiade zu. Mit großer Sorgfalt wurden die Fackeln bei der Nachtwanderung getragen. Und die Übeltäter beim Zeltlager-Überfall wurden auch alle früher oder später gefasst. Zur Strafe mussten sie den Lagerplatz aufräumen. Extra aus Sulzdorf angereist kam das Pfarrer-Ehepaar Michaelis, um mit den Kindern einen Lager-Gottesdienst zu feiern.

Ein Höhepunkt war die Bad Kissinger Stadt-Rallye nach Ideen von Thorsten Schad und Kai Kästner. Die Gruppen mussten unter anderem drei Aufgaben erfüllen. Ein rohes Ei, das sie mit bekamen, sollte bei der Rückkehr gekocht sein. Rakoczy-Wasser war in einem Becher mitzubringen. Und beim Start gab es einen Euro pro Gruppe, für den so viel wie möglich an unterschiedlichen Dinge eingekauft werden sollten.



Artikel von Ralf Seidling

[-= zurück zur Presseseite =-]