Originellste Feier im ganzen Land?

Auch die Evangelische Landjugend der Gemeinde Sulzdorf hielt, wie die allermeisten Vereine überall im Lande, eine besinnliche Weihnachtsfeier ab. Nur sieht diese von Jahr zu Jahr immer etwas anders aus.

Dank der Kreativität und dem Mut zu Veränderungen lassen sich die Jugendlichen immer wieder etwas Neues einfallen. Seit einigen Jahren gibt es eine so genannte "Themenweihnachtsfeier".

In diesem Jahr stand alles unter dem Motto "China". Überall war der Gruppenraum mit chinesischen Schriftzeichen dekoriert und zur Begrüßung gab es einen Pflaumenwein.

Sogar der Christbaum war mit Teebeuteln dekoriert und glänzte. Die Vorstandschaft dieses jugendlichen Vereines bereitet das Essen immer selbst zu, so auch in diesem Jahr. Auf die obligatorische Weihnachtsgeschichte wurde in diesem Jahr erstmals verzichtet.

Dafür wurden in der Einladung die Gäste gebeten, einen Spruch, eine Weisheit oder etwas dergleichen mitzubringen.

So gab es neben besinnlichen oder tiefergründigen Sprüchen auch einige zum Schmunzeln. Ein Original-Chinesischer-Gong verlieh dem ganzen etwas Mystisches.

Die Verlosung wurde mit Glückskeksen durchgeführt - ebenfalls von den jungen Damen und Herren selbst gebacken. An diesem Abend gab es also nur gelungene Überraschungen.

Einzig und allein die Weihnachtslieder waren deutsch. Bleibt nur zu hoffen, dass dem Team um Thorsten Schad und Brigitte Dellert auch im nächsten Jahr wieder so viele gute Ideen für die wahrscheinlich originellste Weihnachtsfeier hier zu Lande einfallen.

 

Artikel von Ralf Seidling

[-= zurück zur Presseseite =-]